CBD oil cannabis wietolie

Worin besteht der Unterschied zwischen Cannabis- und CBD-Öl?

Leider werden die Begriffe Cannabisöl und CBD-Öl immer noch zu oft verwechselt. Es handelt sich um zwei grundlegend unterschiedliche Produkte. Um Verwirrung zu vermeiden, ist die Verwendung der richtigen Begriffe wichtig. In der Welt des medizinischen Cannabis unterscheidet man nicht zwei, sondern drei Öle:

  • CBD-Öl
  • Cannabis-Öl mit THC (Tetrahydrocannabinol)
  • medizinisches Cannabiskonzentrat mit extra THC und CBD (Cannabidiol)

Diese Öle unterscheiden sich in folgenden Punkten stark voneinander.

CBD-Öl

CBD-Öl wird aus dem Harz von Industriefaserhanfpflanzen hergestellt. Der THC-Gehalt ist sehr niedrig, und für das Endprodukt wird sichergestellt, dass er unter dem zulässigen Grenzniveau liegt. In Deutschland ist das 0,05%. Im Prinzip kann man nicht bekifft oder high werden von dieser minimalen Mengen an THC. Eine psychoaktive Wirkung von CBD-Öl ist somit ausgeschlossen.

Der CBD-Gehalt ist auf der Verpackung angegeben und liegt in der Regel zwischen 3 – 20%. Es gibt normales CBD-Öl und „full spectrum“ Öl, in letzteren sind alle ursprünglichen Cannabinoide, essentielle Vitamine, Mineralien, Fettsäuren, Proteine, Chlorophyll, Terpene, Flavonoide und Ballaststoffe enthalten.

Dieses Öl kann für viele gesundheitliche Probleme verwendet werden und hat in hohen Dosierung eine entspannende Wirkung. Kategorisiert als Nahrungsergänzungsmittel ist es sicher in der täglichen Anwendung auch für Kinder und Haustiere. Es ist in Deutschland legal verfügbar, was allerdings nicht für alle Europäischen Länder gilt.

Zusammenfassung von CBD-Öl:

  • hoher CBD-Gehalt
  • Sehr niedriger THC-Gehalt (weniger als 0,05%)
  • Kein psychoaktiver Effekt
  • Wird aus Industriefaserhanf hergestellt
  • Für Kinder geeignet
  • Für Haustiere geeignet
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Einfache Dosierung
  • Legal in Deutschland

Cannabis-Öl

Dies ist Öl, das aus den Blütenspitzen gewonnen wird, die sowohl THC als auch CBD und alle anderen Cannabinoiden enthalten. Die genaue Menge der einzelnen Stoffe hängt von der Art der verwendeten Pflanze ab.

Im Verhältnis dazu enthält es viel mehr THC als CBD, was es zu einem wirksameren Mittel zur Schmerzlinderung und bei verschiedenen anderen Krankheiten macht.

  • Der THC-Gehalt ist abhängig von der Cannabissorte
  • Beinhaltet auch CBD
  • Abhängig von der Dosierung und der verwendeten Pflanze können Sie einen beruhigenden  oder anregenden Effekt erwarten.
  • Sie können es selbst herstellen mit den Anleitung von Wernard Bruining von der Stiftung Mediwiet
  • Es ist in Europa nicht legal, man kann es also nicht einfach mitnehmen, wenn man reist.
  • Wird für medizinische Beschwerden verwendet, bei denen CBD-Öl nicht ausreichend hilft.
  • Sollte als Medizin eingestuft werden

Zusammenfassung von THC-Öl:

  • Hoher THC Anteil
  • Psychoactive Effekte
  • Wird hergestellt aus Cannabis (Sativa/Indica)
  • Bij Tieren nur unter strenger Beaufsichtigung anwendbar
  • Arzneimittel
  • Wird auch rekreativ konsumiert
  • Präzise Dosierung ist wichtig
  • Illegal
  • In Deutschland auch nicht in der Apotheke erhältlich

THC-Öl speziell für Krebspatienten (Rick Simpson Öl)

Rick Simpson, Cannabis-Pionier aus den USA, entwickelte eine Methode, um eine sehr potentes und therapeutisch wertvolles Öl zu entwickeln. Dies ist ein Öl mit einer starken medizinischen Wirkung durch einen sehr hohen THC-Gehalt, oft um die 50 – 90%. Auch der CBD-Gehalt ist hoch, meistens um 10 – 15%. Rick Simpson Öl (RSO) ist ein völlig anderes Produkt als CBD-Öl oder gewöhnliches Cannabis-Öl. Es ist ein sehr starkes Cannabiskonzentrat, bei dessen Verwendung äußerste Vorsicht geboten ist. Es ist nicht legal verfügbar in Europa. Allerdings hat Rick Simpson seine Produktionsmethode veröffentlicht, so dass jeder die Möglichkeit hat davon zu profitieren.

Laut Rick Simpson ist es wichtig, dass Krebspatienten so viel THC wie möglich zu sich nehmen. Mit einem konstanten psychoaktiven Effekt als Nebenwirkung kann es den Alltag massiv beeinflussen. CBD hat den gegenteiligen Effekt als THC, weshalb auch ein hoher CBD Anteil wünschenswert ist.

Der bekannteste niederländische Cannabisexperte Wernard Bruining betont, dass Cannabis nicht bei jedem gleicht gut wirkt, es aber auf jeden Fall besser ist als die üblichen pharmazeutischen Alternativen. Die Nebenwirkungen sind geringer, und es macht Schmerzen erträglicher.

Zusammenfassung von THC-Öl (oder RSO):

  • Hoher bis sehr hoher TCH Anteil
  • Hoher CBD Anteil
  • Psychoactive Effekte
  • Wird hergestellt aus Cannabis (Sativa/Indica)
  • Arzneimittel
  • Präzise Dosierung ist sehr wichtig
  • Nicht legal

Abschließend

Diese drei Ölsorten sind absolut nicht vergleichbar. Wir empfehlen zu Beginn die Verwendung von CBD-Öl. Bei vielen Beschwerden bietet es ausreichende Hilfe und dann ist es nicht notwendig, um mit teurerem, illegalem Öl zu experimentieren.

 

Weitere Informationen über Cannabisöl und seine Verwendung bei medizinischen Beschwerden finden Sie hier:

Stichting Mediwiet (Wernard Bruining) https://www.stichtingmediwiet.nl/

Rick Simpson’s website: http://phoenixtears.ca/

Share this

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.